Update 4.0

Mit dem Überraschungs-Release legen Lo & Leduc auch ihre Rap-Wurzeln frei. Sie wollen damit aber keine Credibility-Aktion fahren, nachdem sie mit «Jung verdammt» 2014 endgültig ganz oben im Mainstream angekommen sind. «Wir machen den Spagat von der Festival-Hauptbühne zu Rap-Events wie dem Cypher letzte Woche. Ich bin an beiden Orten daheim, beides ist richtig für mich.»

Das Album sei aus Freude passiert, sagt Lo. «Wir haben beim Songschreiben gespürt, dass wir gerade in einer guten Phase und sehr kreativ sind. Wir haben Spass wie lange nicht mehr, ‹Lass uns was machen›, das war der Impuls.» In einem Tag haben sie 30 Songskizzen aufgenommen. Von August 2017 bis Ende Jahr ist das ganze Album im Dreierteam eingespielt worden

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.